Vorwort > D > Der Mennonit
Navigation

News

Der Mennonit

“Der Mennonit” mit dem Untertitel “Ein Gemeindeblatt zunächst für mennonitische Neusiedler in aller Welt” wurde ab Januar 1948 unter Führung des >MCC in Basel, Schweiz, herausgegeben. In der ersten Nummer heißt es: Der Mennonit soll zunächst den 20.000 mennonitischen Flüchtlingen aus Russland, Westpreußen und Polen dienen, die kein Gemeindeblatt haben und die unter großen Schwierigkeiten kämpfen, um ihr Familien-, Gemeinde- und Wirtschaftsleben wieder zu gründen, und für welche das Mennonite Central Committee (...) eine gewisse Verantwortung übernommen hat. Im Geleitwort spricht C. F. >Klassen die verschiedenen Gruppen in Europa und Übersee an. Den Mennoniten in Paraguay gilt folgendes Wort: Erinnere besonders die in Paraguay daran, dass sie wahrscheinlich in der Mennonitengeschichte eine heute noch ungeahnte Rolle spielen werden. Viel, sehr viel hängt in der Zukunft unserer Gemeinden davon ab, wie unsere Gemeinden in Paraguay aufgebaut und was für ein Zeugnis sie sein werden.
Ende 1973 wurde dieses Blatt von den Mennoniten in Deutschland wegen Meinungsverschiedenheiten eingestellt und durch zwei neue ersetzt: “Mennonitische Blätter” von der Vereinigung der Deutschen Mennonitengemeinden und “Gemeinde unterwegs” vom Verband deutscher Mennonitengemeinden. Ab 1986 wurden beide Blätter von einem neuen gemeinsamen Blatt, “Die Brücke”, abgelöst.
Gerhard Ratzlaff

   
Login
< TOP >