Lexikon der Mennoniten in Paraguay - Ochsenwagen
Vorwort > O > Ochsenwagen
Navigation

News

Ochsenwagen

In Paraguay wurden für den Transport über Land große, schwerfällige Wagen hergestellt. Diese Ochsenkarren waren hochrädrig und wurden von zwei, vier oder auch sechs Ochsen gezogen. Sie waren zum Transport von schweren Gegenständen (Baumstämme) geeignet und es konnten damit auch Hindernisse wie Bäche oder Lagunen durchquert werden.
Die Ochsen werden von einem Peón, dem Karrettenfahrer (von Carreta: Ochsenwagen), gelenkt und angetrieben, wozu er einen langen Stock und auch eventuell eine Leine benutzt. Diese Ochsenwagen benutzten die mennonitischen Delegaten aus Kanada, als sie im Jahr 1921 den >Chaco erkundeten. In der Regel zogen die Mennoniten ihre leichteren und praktischeren vierrädrigen Wagen (>Carro menó) den Ochsenwagen vor.
Uwe S. Friesen


   
Login
< TOP >