Vorwort > P > Pädagogischer Austauschdienst
Navigation

News

Pädagogischer Austauschdienst

Um die Lehrer, die als Ortslehrkräfte den Deutschunterricht an den deutschsprachigen Schulen in Paraguay erteilen, für diese Aufgabe besser zu qualifizieren, bietet der Pädagogische Austauschdienst der Kultusministerkonferenz der Bundesrepublik Deutschland einigen Lehrern die Möglichkeit, ein Jahr als Angestellte im innerdeutschen Schuldienst Erfahrungen zu sammeln und/oder an den Pädagogischen Hochschulen oder Universitäten an Veranstaltungen teilzunehmen oder gar zu studieren. Wer an der Schule unterrichtet, kann durch die Teilnahme am Studienseminar ebenfalls seine praktischen Erfahrungen aufarbeiten und seine theoretischen Kenntnisse erweitern.
Damit möglichst Vertreter aus allen Schulvereinen in den Genuss dieses Bildungsangebots kommen, sorgt der Fachberater für Deutsch durch ein Rotationsprinzip dafür, dass bestimmte Schulen jeweils den Vorzug erhalten.
Dadurch, dass die Bundesrepublik für diesen Austauschdienst die Kosten für den einjährigen Aufenthalt übernimmt, kann jeder interessierte Lehrer sich für dieses Programm bewerben. Schade ist, dass dieses Programm seinem Namen nicht gerecht wird, denn bisher ist dieser “Austausch” leider nur eine Einbahnstraße.
Jakob Warkentin

   
Login
< TOP >